Tel: 0451 - 504 15 44 · Nächster Infoabend Mi, 04.09.2019 › Info und Anmeldung
Logo AWO - Schleswig-Holstein gGmbH Logo Hansestadt Lübeck

Pflegefamilie werden – die einzelnen Schritte

  1. Infoabend
    Besuchen Sie unseren › Infoabend am ersten Mittwoch des Monats von 16:00 - 18:00 Uhr, der gemeinsam vom Fachdienst Kinder in zwei Familien (K2F) der AWO gGmbH  und dem Pflegekinderdienst der Hansestadt Lübeck gestaltet wird. Sie werden über die wichtigsten Themen informiert und können alle Ihre Fragen stellen - außerdem erhalten Sie hier auch unseren Bewerbungsbogen.
  2. Bewerbungsbogen
    Füllen Sie unseren Bewerbungsbogen aus und lassen Sie ihn uns zukommen.
  3. Wir kommen Sie besuchen:
    Gemeinsam mit dem Pflegekinderdienst der Stadt Lübeck lernen wir Sie, Ihre Familie und Ihr Zuhause kennen. Und Sie können noch etwas besser einschätzen, ob Sie mit uns gemeinsam in das „Abenteuer Pflegekinder“ starten möchten.
  4. Grundqualifizierung 1
    Sind wir uns einig, so laden wir Sie zu unserem ersten Ausbildungskurs (GQ 1) ein, der in der Regel 6 x 2 Stunden abends stattfindet und für Sie kostenlos ist. Erst am Ende dieser Grundqualifizierung wird entschieden, ob Sie als Pflegefamilie arbeiten werden.
  5. Formalien
    Wir werden Sie bitten, uns Unterlagen zur Verfügung zu stellen, z. B. Einkommensnachweis, Führungszeugnis, Gesundheitsattest…
  6. Zwei weitere Gespräche finden statt: Eines bei Ihnen zu Hause für die Erstellung eines Genogramms und eines im Pflegekinderdienst mit den dortigen KollegInnen. Dies ist der letzte Termin für die Anerkennung als Pflegeperson. Sie erhalten jedoch weitere Qualifizierungsangebote mit der GQ 2 (siehe unten).
  7. Aufnahme eines Kindes
    Sobald Sie als Pflegefamilie bzw. Pflegeperson anerkannt sind, ist die Aufnahme eines Kindes möglich. Dies dauert meistens noch ein wenig. Es soll ja die passende Familie fürs Kind und das passende Kind für die Familie gefunden werden.
  8. Grundqualifizierung 2
    Der zweite Teil unserer Qualifikationskurse beinhaltet 9 Themenabende mit interessanten und relevanten Themen für Ihre Arbeit. Auch dieses Angebot ist für Sie kostenlos.

 

Die einzelnen Schritte im Detail:

Bei unserem Informationsabend (jeder erste Mittwoch im Monat) in den Räumen des Fachdienstes Kinder in zwei Familien (K2F) der AWO SH gGmbH erhalten Sie einen ersten Überblick, u.a. über die Arbeit als Pflegefamilie im Allgemeinen, den rechtlichen Rahmen, den Bewerbungs- und Vermittlungsweg. Sowohl die MtarbeiterInnen des Pflegekinderdienstes der Hansestadt Lübeck und des Fachdienstes Kinder in zwei Familien (K2F) der AWO gGmbH stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Im Anschluss daran können Sie an der kostenlosen so genannten Grundqualifikation 1 (GQ 1) teilnehmen. Dieses Seminar bietet Ihnen eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme eines Pflegekindes.

Während dieser Zeit finden außerdem mehrere Gespräche, einige auch bei Ihnen zu Hause statt. Zusätzlich müssen Sie ein Gesundheitsattest, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und Ihre Einkommensnachweise einreichen. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess.

Der Fachdienst Kinder in zwei Familien der AWO SH gGmbH bietet im Auftrag der Hansestadt Lübeck eine umfassende Grundqualifizierung für werdende Pflegeeltern an, um diese gut vorzubereiten und zu unterstützen. Vor allem soll aber auch für die Lübecker Kinder sichergestellt sein, dass sie für die Dauer der Pflegschaft gut betreut und versorgt sind.

Alle Pflegeeltern in Lübeck erhalten diese kostenlose Grundqualifizierung 1 – und später auch die Grundqualifizierung 2.

Dadurch erhalten Sie die Grundlagen, die Sie für Ihre Aufgabe brauchen. Gleichzeitig lernen Sie andere Pflegeeltern kennen und bekommen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Diese Fragen werden wir mit Ihnen gemeinsam besprechen:

  • Welchen Grund haben Sie, jetzt ein Pflegekind aufzunehmen (alle Familienmitglieder sind hier gefragt)?
  • Was können Sie einem Kind geben?
  • Möchten Sie Kindern für eine begrenzte Zeit einen sicheren Ort bieten? Oder wollen Sie ein oder mehrere Kinder dauerhaft in ihrer Familie aufnehmen?
  • Haben Sie Vorstellungen über das aufzunehmende Kind in Bezug auf Alter, Geschlecht, Aussehen, Nationalität usw.?
  • Welche Auffälligkeiten bzw. Eigenarten, Krankheiten oder Behinderung darf ein Pflegekind mitbringen? Wofür bringen Sie Verständnis und Geduld auf?
  • Welche Sachverhalte, Verhaltensweisen oder Situationen werden Sie nicht tolerieren? Wo sind Ihre Grenzen?
  • Wie steht es mit Ihrer Bereitschaft, mit dem Fachdienst Kinder in zwei Familien der AWO SH gGmbH und dem Jugendamt der Hansestadt Lübeck (Pflegekinderdienst und Allgemeiner Sozialer Dienst) sowie anderen Fachkräften zusammenzuarbeiten?

Sie haben erst einmal genug Informationen gesammelt? Es soll losgehen - Sie möchten ein Pflegekind aufnehmen? Wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen!

 

Larissa (10 Jahre alt) und Nathan (11 Jahre alt), seit 2 Tagen bei Frau Dirksen (eine Alleinerziehende mit eigenem und Pflegekind). Sie hat die beiden aus einer Inobhutnahme durch die Polizei aufgenommen.

„Dürfen wir hier bleiben?“

 

Unser Informationsabend für die ersten Einblicke

In Lübeck werden Pflegefamilien gut betreut. Zunächst besuchen Sie den Info-Abend, den der Fachdienst Kinder in zwei Familien (K2F) der AWO SH gGmbH in Kooperation mit dem Pflegekinderdienst der Hansestadt Lübeck einmal jeden ersten Mittwoch im Monat um 16 Uhr anbietet: › Anmeldung Infoabend. Sie werden über Grundlegendes (z. B. Ursachen der Unterbringung in einer Pflegefamilie, Anforderungen an Pflegeeltern, Kontakte zur Herkunftsfamilie, Bewerbungs- und Vermittlungsverfahren) informiert. Entschließen Sie sich dann für eine Bewerbung bei uns, so erhalten Sie von uns (in Kooperation mit dem Pflegekinderdienst der Hansestadt Lübeck) eine für Sie kostenfreie und unverbindliche Grundqualifikation (GQ1).

 

Unsere Grundqualifizierung 1 (GQ1) und die Eignungsüberprüfung

Wir bieten Ihnen an sechs Abenden (ein Abend pro Woche) Informationen über die wichtigsten Dinge, die Ihnen während einer Pflegschaft begegnen. Sie erhalten Informationen zu Themenbereichen, die für Sie in Ihrem Alltag wichtig sind, während Sie als Pflegepersonen die Jugendhilfe-Maßnahme „Vollzeitpflege“ im privaten Umfeld anbieten. Durch Gespräche, Gruppenarbeit etc. haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihren Wünschen, Befürchtungen, Fähigkeiten und Grenzen auseinanderzusetzen. Sie erhalten Fachinformationen und können sich gemeinsam mit anderen TeilnehmerInnen mit Ihrer zukünftigen Aufgabe auseinandersetzen. An einem Abend lernen Sie erfahrene Pflegepersonen kennen. Diese berichten aus ihrem Alltag und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wir besuchen Sie nach dem Eingang Ihrer Bewerbung. Wir lernen Sie, Ihre Familie und Ihr Zuhause schon etwas kennen und entscheiden dann gemeinsam mit dem Pflegekinderdienst, ob wir Ihnen die Teilnahme an der Grundqualifizierung 1 anbieten. Im Verlauf der Eignungsüberprüfung werden wir Sie noch einmal zu Hause besuchen, um mit Ihnen gemeinsam ein Genogramm zu erstellen.

Wir bitten Sie außerdem einige Aufgaben zu erledigen, damit wir Sie gut kennenlernen können (Lebensbericht schreiben, Ressourcenkarte erarbeiten etc.). Zusätzlich benötigen wir von Ihnen ein Gesundheitsattest, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und Ihren Einkommensnachweis.

Dieses genaue Hinsehen und Prüfen ist für uns als Fachkräfte, aber auch für Sie wichtig und notwendig. Vor allem soll aber ein Pflegekind der „passenden“ Familie zugewiesen werden, um erneute Beziehungsabbrüche zu vermeiden.

Am Ende der Grundqualifizierung 1 (GQ1) wird über Ihre Eignung als Pflegeperson/Pflegefamilie entschieden. Die Entscheidung trifft der Pflegekinderdienst der Hansestadt Lübeck.

Ist Ihre Eignung festgestellt, so werden Sie vorgemerkt. Möchten Sie befristet arbeiten, wird der Fachdienst Kinder in 2 Familien der AWO SH gGmbH für Sie zuständig sein.

Wenn Sie eine unbefristete Pflege anstreben, so wird der Pflegekinderdienst der Hansestadt Lübeck Ihr Ansprechpartner sein.

Stellen Sie sich als Poolfamilie zur Verfügung, ist zunächst der Fachdienst Kinder in zwei Familien der AWO SH gGmbH für Ihre Familie zuständig. Wenn festgestellt wird, dass das Pflegekind bei Ihnen verbleiben kann, geht die Zuständigkeit über auf den Pflegekinderdienst der Hansestadt Lübeck.

Der Fachdienst Kinder in zwei Familien der AWO SH gGmbH bietet Ihnen im Verlauf der Jugendhilfemaßnahme "Vollzeitpflege" immer aktuelle kostenlose Qualifikationsangebote (GQ 2, Fortbildungen). Während Ihrer Tätigkeit in der Vollzeitpflege werden Sie in Lübeck immer pädagogisch qualifizierte Fachkräfte an Ihrer Seite haben, die Sie bei allen Fragen und Anliegen unterstützen.

 

Grundqualifizierung 2 (GQ2)

Alle Pflegeeltern in Lübeck erhalten nach der Eignungsfeststellung und der GQ1 weitere Grundlagen im Rahmen der Grundqualifizierung 2 (GQ2). Außerdem werden im Verlauf des Jahres Fortbildungen angeboten. Sie bekommen kostenfrei verschiedene Angebote, die Ihnen das Wissen vermitteln, welches Sie für Ihre wichtige Aufgabe brauchen. Gleichzeitig lernen Sie andere Pflegeeltern kennen und können sich vernetzen und austauschen.

Die Themen der Fortbildungen orientieren sich an Ihren Interessen als Pflegefamilie und an den Bedarfen der Pflegekinder. Sie drehen sich um den Alltag mit Ihren Kindern, um Förderbedarfe oder Problemlagen, um Erkenntnisse aus Psychologie oder Pädagogik. Ein Kind aufnehmen können Sie schon nach Abschluss der GQ1 und erfolgter Eignungsfeststellung durch den PKD. Die GQ2 erfolgt während Ihrer Tätigkeit als Pflegeperson.

Infohotline
0451 / 504 15 44
Nächster Infoabend
Mi, 04.09.2019 16-18 Uhr
Wir freuen uns, wenn Sie sich zum Infoabend anmelden, natürlich können Sie auch ohne Anmeldung oder kurzentschlossen teilnehmen.

Die einzelnen Schritte, um Pflegefamilie zu werden:

1. Infoabend
2. Bewerbungsbogen abgeben
3. Hausbesuch 1
4. Grundqualifizierung 1  (GQ 1)
5. Unterlagen abgeben
6. Weitere Gespräche
7. Aufnahme eines Kindes
8. Grundqualifizieurng 2 (GQ 2)

› mehr Info